Drucken

Schwerer Verkehrsunfall auf Bundesstraße bei Biblis.

 Am Freitagmittag den 29.03.2019 gegen 14.00 Uhr wurden die Feuerwehren der Gemeinde Biblis von der Leitstelle Bergstraße zu einer technischen Hilfeleistung alarmiert. Nach ersten Informationen sollte auf der Bundesstraße 44 in Richtung Groß Rohrheim ein schwerer Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person sein. Noch auf der Anfahrt der Kräfte wurde die Einsatzstelle korrigiert, die Einsatzstelle sollte im Kreuzungsbereich der B44 und der Bachgasse im Bereich Biblis sein. An der Einsatzstelle war hier die Situation wie folgt: ein großer Muldenlastkraftwagen hatte einen Kleinwagen (Smart) im Bereich der Fahrerseite gerammt, mehrere Meter vor sich hergeschoben und gegen einen Baum der am Straßenrand stand gedrückt. Wobei sich das Fahrzeug auf die Fahrerseite gelegt hatte und nun mit der Unterseite des Kleinwagens gegen den Baum zum stehen kam. Zwei Personen die sich im PKW befanden, wurden hier durch eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden. Während der Rettungsaktion und der Landung des Rettungshubschraubers war die Bundesstraße in diesem Bereich komplett gesperrt.

Im Einsatz waren die Feuerwehren der Gemeinde Biblis mit mehreren Fahrzeugen und 25 Mann sowie der Rettungsdienst mit einem Hubschrauber, zwei Rettungswagen einen Notarztwagen und zwei Notärzte.

Zur Unfallaufnahme und zur Verkehrsführungsmaßnahme war ein Streifenwagen sowie ein Polizeihubschrauben ebenfalls an der Unfallstelle.

Die Bundesstraße war gegen 17.00 Uhr, nach der Bergung der Unfallfahrzeuge wieder frei befahrbar.

Quelle: Pressesprecher der Feuerwehr Biblis - Ralf Becker

 

Copyright 2011 10 Technische Hilfeleistung Rettungsschere. All Rights Reserved.
Joomla theme by hostgator coupons