16 Technische Hilfeleistung Gasgeruch

Drucken
Erstellt am Montag, 17. Februar 2020

Unklarer Gasgeruch im Bahnhof

Am Sonntagabend den 16.02.2020 wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Biblis erneut zu einer „Technischen Hilfeleistung“ alarmiert. Um 20.45 Uhr wurden die Einsatzkräfte mit dem Stichwort „Unklarer Gasgeruch“ alarmiert. Wenige Minuten später waren 13 Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen an der vermeintlichen Einsatzstelle der Bahnhof Biblis. Dort wurden Sie bereits von einem Lokführer eines Güterzugs erwartet, der ihnen berichtete, dass an einem seiner Kesselwagen es sehr stark nach Gas oder Lösungsmittel riecht! Ein Trupp ausgerüstet mit Atemschutz und Meßtechnik machte sich sofort zur Erkundung auf die Suche. Tatsächlich an einem der letzten Kesselwagen, der mit ca. 20 Tonnen Gefahrstoff beladen war, wurden Sie fündig, hier war ein starker Geruch wahrnehmbar und an einem Ablassventiel zeigte sich eine feuchte stelle bzw. eine Tröpfchen Bildung. Da die Einsatzkräfte kein technisches Gerät bzw. Werkzeuge besitzen, um solch einen Schaden zu beheben wurde ein Fachverband „TUIS“ über die Leitstelle Bergstraße beauftragt nach Biblis zu kommen. Nachdem diese in Biblis eingetroffen und eine Lagebesprechung abgehalten war, machten sich die Spezialisten ans Werk. Unter Atemschutz und in Schutzanzügen wechselten Sie eine Dichtung aus und konnten somit den Austritt des Gefahrgut nach ca. 30 Minuten beenden.

Quelle: Pressesprecher der Feuerwehr Biblis - Ralf Becker

Copyright 2011 16 Technische Hilfeleistung Gasgeruch. All Rights Reserved.
Joomla theme by hostgator coupons